Leben gestalten in Familie und Gesellschaft - Familienbildungsarbeit Köngen

Familienbildungsarbeit Köngen
Menü
07024 868789
anmeldung@fba-koengen.de
Direkt zum Seiteninhalt

Leben gestalten in Familie und Gesellschaft

PROGRAMM 2020/2021



Letzte Hilfe – das kleine 1x1 der Sterbebegleitung
Basiswissen rund um Sterben, Tod, Palliativversorgung
für Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Betriebe
Ein Angebot in Kooperation mit dem Hospiz Esslingen und dem Krankenpflegeverein Köngen

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen, zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen.
Dieser Basis-Kurs zur Letzten Hilfe richtet sich an ALLE Menschen, die lernen möchten, was sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können. Wissen um Letzte Hilfe und Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss wieder zum Allgemeinwissen in einer sorgenden Gesellschaft werden und hilft dadurch mit, die allgemeine ambulante Palliativversorgung zu verbessern.
Vermittelt werden Basiswissen und Orientierungen, sowie einfache Handgriffe.
Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und reden darüber, wie wir bei der Linderung helfen können. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen.
Die Moderation erfolgt durch erfahrene und zertifizierte KursleiterInnen mit Erfahrung in der Hospiz-und Palliativversorgung.

1001 Freitag, 13.11.2020, 14.30 – 18.30 Uhr
Gebühr: 24,– €
Schulberggebäude, Kiesweg 52, neuer Stöfflersaal, großer Teil
Leitung: Ulrike Vogelmann, M.A.Kunstgeschichte und Pädagogik, Krankenschwester, Koordinatorin ambulantes Hospiz Esslingen,
zertifizierte Kursleiterin "Letzte Hilfe",
Roberta Heinz, Krankenschwester, Fachkraft Palliative Care und Schmerztherapie, Pflegefachkraft stationäres Hospiz Esslingen,
zertifizierte Kursleiterin "Letzte Hilfe"







Rechtstipps für Trennung, Scheidung und für die Patchworkfamilie
Der Vortrag gibt Hinweise für von Trennung und Scheidung betroffene Personen zur ersten Orientierung über Kindes- und Ehegattenunterhalt, Sorge- und Umgangsrecht, Güterrecht, Versorgungsausgleich und Scheidungsfolgenvereinbarungen.

Schließlich werden noch die speziellen Rechtsfragen der Patchworkfamilie aufgezeigt.

Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Diskussion über die angesprochenen Themen.

1002 Donnerstag, 19.11.2020, 19.45 – 22.00 Uhr
Gebühr: 14,– €
Krankenpflegeverein Köngen, Oberdorfstr. 21, Köngen
Leitung: Peter Krimmel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Kirchheim







Alles geregelt? Sicher? Todsicher?
Fragen zum Erbrecht
Muss ich mir Gedanken machen, was mit meinem Vermögen nach meinem Tod geschieht? Ist denn nicht alles gesetzlich geregelt? Sind meine Angehörigen nicht sowieso abgesichert?
Kann ich Kinder einfach enterben – was hat es denn mit dem Pflichtteil auf sich?
Wenn ich schon ein Testament mache, kann ich es dann nicht einfach selbst schreiben – ohne das ganze Juristendeutsch? Gilt das?
Brauche ich hierüber eine Beratung, wenn ich doch auch alles googeln kann?
Für Ihre Fragen wird ausreichend Zeit sein.

1003 Mittwoch, 24.03.2021, 20.00 – 21.30 Uhr
Gebühr: 8,– €
Krankenpflegeverein Köngen, Oberdorfstr. 21, Köngen
Leitung: Jörg Dettinger, Notar





Eine kleine Kaffeereise - Führung bei Hochland-Kaffee in Stuttgart-Degerloch
Kaffeekirschen-Flüsterer, Sorten-Komponisten, Veredelungsexperten, Röstmeister und Bohnen-Koryphäen: Mit täglich wachsender Begeisterung und dem über Generationen
gesammelten Erfahrungsschatz ziehen wir von Hochland Kaffee Hunzelmann seit 1930 gemeinsam an einem Strang: alles für unsere größte Passion – die perfekte Tasse Kaffee.
Wir schätzen und bewahren die Ursprünge unseres Kaffees und rösten, veredeln und komponieren daraus feinste Kaffeespezialitäten mit einzigartigen Geschmacksprofilen.
Das schonende Rösthandwerk, die besondere Geschmacksvielfalt sowie besondere Einblicke in die Kaffeemanufaktur Hochland Kaffee Hunzelmann können Sie bei einer
Führung durch die Rösterei hautnah erleben.

Hin-/Rückfahrt in Fahrgemeinschaften, Benzingeld wird untereinander verrechnet; Treffpunkt wird noch bekannt gegeben; die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr
Anmeldeschluss 21.05.2021
Bitte beachten: Der Schulungsraum befindet sich im 2. OG ohne Aufzug!

1004 Mittwoch, 23.06.2021, 10.00 – 12.30 Uhr
Gebühr: 18,– €, 15,- €/Person spendet die Fa. Hochland ohne jegliche Abzüge an eine gemeinnützige Organisation.
Hochland Kaffee Hunzelmann, Chemnitzer Str. 13, 70597 S-Degerloch
Leitung: N.N.





Mediation - eine Alternative zum Streit vor Gericht?
Familien mussten in den letzten Monaten viel aushalten. Beziehungen wurden und werden vielfach auf die Probe gestellt. Manchmal braucht es neue Regelungen und Absprachen, um mit Veränderungen besser zurecht zu kommen. Und das am liebsten ohne Streit. Trennungen, Scheidungen, Absprachen in Patchwork-Familien, Uneinigkeit über die Pflege der Eltern, Erb- oder Nachbarschaftstreitigkeiten sind nur einige Konfliktfelder, die den Alltag und die Beziehungen in der Familie stark belasten können. Gerade deshalb erfreut sich das strukturierte und vertraute Verfahren der Mediation im familiären Umfeld immer größerer Beliebtheit - denn dort erarbeiten die Betroffenen ihre Lösungen selbst, auf Augenhöhe und zu ihrer ganz individuellen Situation passend - „im Guten“ und deshalb besonders nachhaltig.

   Was kann Mediation (und was nicht)?
   Für wen und wann ist Mediation geeignet?
   Wie läuft so ein Verfahren ganz praktisch ab?
   Und geht das auch online?

Diese und andere Fragen sollen an diesem Informationsabend geklärt werden.
Um den Umständen der Corona-Pandemie Rechnung zu tragen, wird die Veranstaltung als Videokonferenz stattfinden.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten vorab per Mail die hierfür notwendigen Zugangsdaten.

1005 Dienstag, 09.02.2021, 20.00 – 21.00 Uhr
Gebühr: 7,– €
online - die Zugangsdaten erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung
Leitung: Katharina Lotter, Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH), Ausbildung zur Mediatorin









Kiesweg 10 73257 Köngen 07024 868789 info@fba-koengen.de
Zurück zum Seiteninhalt