Gesund leben - fba Köngen Website 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gesund leben

Programm 2018/19





Lebe leichter - genial normal zum Wunschgewicht
Abnehmkurs für Erwachsene
Sie suchen nach einem genial, normalen Weg, Ihr Wunschgewicht zu erreichen?
Sie möchten die Fixierung auf Essen oder Nichtessen beenden und sich ein normales Essverhalten aneignen?
Sie suchen nach einem alltagstauglichen Programm, das Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen können?
Sie möchten keine Kalorien, Fettpunkte oder ähnliches zählen, sondern einfach nur „normal“ essen?
Sie möchten das, was in Ihnen steckt, entdecken und eine neue Leichtigkeit erleben?
Dann starten Sie mit dem Lebe-leichter-Programm!  
Bei Fragen zum Konzept: maier.elke@gmx.net, Tel. 07025-843082
Weitere Informationen unter www.lebe-leichter.com
Das Lebe/Bleibe leichter-Programm ist nach bestem Wissen und Gewissen durch die Autorinnen Beate Nordstrand und Heike Malisic
(im Folgenden „die Autorinnen“) entwickelt worden. Die Autorinnen können Ihnen keine medizinischen Ratschläge geben.
Wenn Sie Bedenken hinsichtlich Ihrer Gesundheit haben, Medikamente nehmen oder eine spezielle Diät halten müssen,
raten Ihnen die Autorinnen zu regelmäßigen Arztbesuchen. Beispiele sind: Diabetes, hoher Blutdruck, Herzkrankheiten,
Magengeschwüre, Gallensteine, Nierensteine oder Darmkrankheiten. Diese Aufzählung ist nicht vollständig.
Das Lebe/Bleibe leichter-Programm ist nicht für Kinder unter 10 Jahren, Schwangere und Personen mit Essstörungen
(z. B. Magersucht oder Bulimie) oder mit krankhaftem Übergewicht geeignet.
Eine Abnahme mit dem Lebe/Bleibe leichter-Programm ist nur bis zur Untergrenze des Body-Mass-Index:
„Normalgewicht“ möglich.
Die Teilnehmer nehmen am Lebe/Bleibe leichter-Programm auf eigene Verantwortung teil.

6.001a 12 × Mittwoch, 19.9. – 19.12.2018, 9.30 – 10.30 Uhr
6.001b 12 × Mittwoch, 19.9. – 19.12.2018, 17.30 – 18.30 Uhr
6.001c 12 × Mittwoch, 6.2. – 22.5.2019, 17.30 – 18.30 Uhr
Gebühr 118,– € zzgl. 19,95 € (Buch & Planer)  
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Elke Maier, Diätassistentin, Fitness-Wellness-Trainerin, Lebe-Leichter-Coach




Bleibe leichter - wir halten unser Wunschgewicht
Abnehmkurs für Erwachsene
Dieser Folgekurs ist für alle die Teilnehmer gedacht, die schon einmal einen Lebe-leichter-Kurs besucht haben
und ihre neuen Gewohnheiten noch weiter festigen wollen! Was müssen Sie beachten, damit die abgenommenen Pfunde auch unten bleiben?
Wie können Sie weiter abnehmen, bis Sie Ihr Wunschgewicht wirklich erreicht haben, um es dann für immer zu halten?
Um die Zutaten zum Leichterbleiben geht es in diesem 12-Wochen-Kurs!  
Bei Fragen zum Konzept: maier.elke@gmx.net, Tel. 07025-843082 Weitere Informationen unter www.lebe-leichter.com
Bitte klären Sie, wenn Sie Bedenken hinsichtlich Ihrer Gesundheit haben, Medikamente einnehmen oder eine spezielle Diät halten müssen,
z.B. an Diabetes, hohem Blutdruck, Herzkrankheiten, Magengeschwüren, Gallensteinen, Nierensteinen oder Darmkrankheiten leiden,
eine Teilnahme vorher mit Ihrem Arzt ab.
Das Bleibe-leichter- Programm ist nicht für Kinder unter 10 Jahren, Schwangere und Personen mit Essstörungen
(z. B. Magersucht oder Bulimie) oder krankhaftem Übergewicht geeignet.
Eine Abnahme mit dem Bleibe-leichter- Programm ist nur bis zur Untergrenze des Body-Mass-Index :
„Normalgewicht“ möglich.
Die Teilnahme am Bleibe-leichter-Programm erfolgt auf eigene Verantwortung.

6.002a 12 × Mittwoch, 19.9. – 19.12.2018, 19.00 – 20.00 Uhr
6.002b 12 × Mittwoch, 6.2. – 22.5.2019, 19.00 – 20.00 Uhr
Gebühr 118,– € zzgl. 16,95 € für das Begleitbuch  
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Elke Maier, Diätassistentin, Fitness-Wellness-Trainerin, Lebe-Leichter-Coach





Fastenwoche für Gesunde
Die Tiere tun es, wir Menschen tun es auch.  
Fasten ist eine naturgegebene Form menschlichen Lebens.
Wer es noch nicht erlebt hat, der sollte es ausprobieren.
Erfahren Sie, dass die notwendige Lebensenergie während des Fastens aus den inneren Reserven Ihres Körpers kommt.
Fasten ist nicht hungern, denn wer hungert, fastet nicht.   
„Verzicht nimmt nicht, Verzicht gibt. Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen“  (Martin Heidegger).  
Unter diesem Motto begleite ich Sie gerne eine Woche beim Fasten.
Lassen Sie sich ein auf 7 Tage, an denen Sie nach der Methode Dr. Buchinger/Dr. Lützner nur flüssige „Nahrung“
in Form von Wasser, Kräutertee, Gemüsebrühe, Obst- oder Gemüsesaft) zu sich nehmen.
Von der Vorbesprechung am Freitagabend bis zum Donnerstag der folgenden Woche treffen wir uns täglich für ca. 3 Stunden.
Ziel dieser Fastenwoche ist nicht „nur“ die Gewichtsabnahme. Ziel soll auch sein,
sich einmal um sich selbst kümmern zu dürfen, Ruhe zu finden und dem eigenen Körper zu vertrauen.
Das, was uns eine Zeit lang entzogen wird, können wir wieder neu entdecken und für uns gewinnen.
Am Infoabend erzähle ich Ihnen gerne mehr über das Fasten und den Ablauf einer „Fastenwoche für Gesunde“.
Wir bitten auch hierfür um Anmeldung.
Im Anschluss können Sie sich dann für die Fastenwoche anmelden.
6.003a Infoabend
Donnerstag, 28.2.2019, 19.30 – 21.00 Uhr
Gebühr 8,– €
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum



6.003b Fastenwoche für Gesunde

Freitag, 22.3.2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 23.3.2019, 13.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, 24.3.2019, 10.00 – 13.00 Uhr
Montag, 25.3.2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Dienstag, 26.3.2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Mittwoch, 27.3.2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Donnerstag, 28.3.2019, 17.00 – 18.30 Uhr

2 - 3 Wochen nach Beendigung der Fastenwoche findet in Abstimmung
mit den Teilnehmern noch ein Nachtreffen statt.
Gebühr 85,– € zzgl. Materialkosten ca. 10,– €
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Dorothee Busch, Fastenleiterin
(Berufsverband Fasten und Ernährung),
Kursleiterin Qi Gong (Deutsche QiGong-Gesellschaft)




6.004 Senf und Quitte zum Genießen, Pflegen und Heilen
An diesem Abend lernen wir medizinische und pflegende Wirkungen von Senf und Quitten kennen.
Gemeinsam werden wir aus der Quitte und Senfkörnern verschiedene Naturheil- und Pflegemittel
und ganz besondere kulinarische Köstlichkeiten herstellen

Bitte mitbringen: Mehrere kleine Marmeladengläser, Schreibzeug

Donnerstag, 18.10.2018, 18.30 – 21.00 Uhr
Gebühr 14,– € zzgl. 8,- bar für Materialkosten
Mörikeschule, Kiesweg 44, Küche, Altbau
Leitung: Sanne Löfflath, Wild- und Heilkräuterfachfrau




6.005VHS Magen-Darm-Gesundheit
In Kooperation mit der VHS Köngen
Damit wir uns in unserem Körper wohlfühlen, gesund bleiben bzw. gesund werden,
sollten wir unserem Darm viel mehr Beachtung schenken, als wir es vermutlich derzeit tun.
Ich möchte aufzeigen, welche Ursachen für Magen-Darm-Störungen verantwortlich sein können
und wie wichtig eine gestärkte und ausgeglichene Darmflora ist. Übergewicht, Depressionen, Gelenkerkrankungen, Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen und letztlich unser Immunsystem werden meist nicht mit dem Verdauungssystem in Verbindung gebracht.
An Hand ganzheitlicher Tipps erkennen wir, dass man schon sehr viel selbst dazu beitragen kann,
damit auf der körperlichen und geistigen Ebene ein harmonievolles Leben bei guter Gesundheit gelingen kann.

Donnerstag, 22.11.2018, 19.00 – 21.00 Uhr
Gebühr 10,– €
fba, Kiesweg 10, Großer Raum
Leitung: Sabine Kostanzer, Heilpraktikerin, psychologische Beraterin





6.006 Rheumatische Erkrankungen und die naturheilkundliche Sicht darauf
Mit Rheuma (von griech. rheo „ich fließe“) werden ganz allgemein Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat
mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, die häufig auch mit funktionellen Einschränkungen einhergehen.
Bekannte Namen sind Fibromyalgie, Gicht, rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew oder Polyarthritis.
Naturheilkundlich verstehen wir die Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises als Bindegewebserkrankungen
(Mesenchym) auf der Basis eines gestörten Stoffwechsels (Metabolismus).
Im Vortrag werde ich Ihnen mögliche Regulationsstörungen erläutern, die im Organismus als Ursache vorliegen können.
Die Naturheilkunde bietet hierzu eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten die ich Ihnen ebenfalls vorstellen werde.

Donnerstag, 6.12.2018, 19.30 – 21.30 Uhr
Gebühr 10,– €
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Andrea Heiss, Heilpraktikerin





6.007 Frühjahrskur für die Leber
Leiden Sie an Verdauungsbeschwerden, Übergewicht, Bluthochdruck, Wasseransammlungen,
Müdigkeit, Erschöpfung, Lustlosigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsproblemen oder schwitzen Sie zu stark?
Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „ja“ beantwortet haben, dann könnte es sein, dass Ihre Leber überlastet ist und dringend Hilfe braucht.
Sie wird durch unsere Lebensweise und durch Umweltgifte sehr stark gefordert und oft auch überfordert.
Die Leber ist ein sehr geduldiges Organ. Deshalb merken wir oft lange Zeit nicht, dass sie in Not ist.
In diesem Vortrag erfahren Sie mehr über die Aufgaben der Leber und vor allem, wie Sie Ihre Leber unterstützen können,
damit Sie wieder leistungsfähig werden und voll Energie Ihren Alltag bestreiten können.

Mittwoch, 23.1.2019, 19.30 – 21.30 Uhr
Gebühr 10,– €
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Andrea Heiss, Heilpraktikerin




6.008 Raucherentwöhnung mit dem Tübinger Programm
Sie wollen aufhören zu rauchen und sind unsicher, ob Sie es alleine schaffen?
Vielleicht ist eine hypnotherapeutische Behandlung der richtige Weg für Sie?
Das Tübinger Programm ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren,
das Dr. Cornelie Schweizer an der Universität Tübingen entwickelt und erprobt hat.
Hypnose ist in der Raucherentwöhnung ein sehr erfolgreiches Verfahren.
Nach einem Jahr sind etwa 50 % mit dem Tübinger Programm noch abstinent,
Versuche im Alleingang führen nur bei 3 – 11 % zum Erfolg.
An 5 Abenden werde ich Sie auf dem Weg zum Nichtraucher begleiten und Sie mit Hypnose dabei unterstützen,
Ihr Ziel zu erreichen.

Dienstag, 5.2.2019, 19.00 – 20.30 Uhr
4 × Dienstag, 12.2. – 12.3.2019, 19.00–20.00 Uhr
Gebühr 70,– €
fba, Kiesweg 10, Großer Raum
Leitung: Inge Fallscheer, Heilpraktikerin (Psychotherapie)




6.009 Borreliose - die Herausforderung im 21. Jahrhundert
Die Lyme-Borreliose ist in den westlichen Ländern die häufigste Infektionskrankheit.
Bei der durch die Zecken übertragenen Infektionskrankheit spricht man auch von einer „Multisystem-Erkrankung“,
die jedes Organ befallen und viele Symptome vortäuschen kann. Die persistente (ständig vorhandene)
Borreliose ist der Auslöser vieler Erkrankungen und Leidenszustände.
Die Krankheitserreger entziehen sich unserem Immunsystem.
Auch Antibiotika sind oft gegen die Keime der chronischen Borreliose machtlos.
In meinem Vortrag über die chronische Borreliose (Lyme-Borreliose) möchte ich Ihnen neue,
auf der Wissenschaft basierende Erkenntnisse und deren Bewältigung mit biologischen Behandlungsansätzen aufzeigen.
Ich werde auf die Behandlung eines Zeckenstichs, dessen Vorbeugung und auf die vielen Gesichter der chronischen Borreliose und deren Verlaufsform eingehen. Wichtig ist zu erkennen, warum die Borreliose immer wieder aufflammt und wie dieser Kreislauf mit Therapieansätzen durchbrochen werden kann, um unseren Organismus die Möglichkeit zur Regeneration und Regulation zu geben.
Ich freue mich, mit Ihnen dieses herausfordernde Thema zu erörtern.

Donnerstag, 28.3.2019, 19.00 – 21.00 Uhr
Gebühr 10,– €
fba, Kiesweg 10, Großer Raum
Leitung: Sabine Kostanzer, Heilpraktikerin, psychologische Beraterin




6.010 Zucker die süße Droge?
Was wissen Sie über Zucker? Gesund oder schädlich? Auf jeden Fall lecker!
Ob in der Form von Glucosesirup, Rohzucker, Fruktose, Stevia, Kokosblütenzucker, Agavensirup, Ahornsirup……,
in einem Großteil verarbeiteter Lebensmittel begegnen uns tagtäglich die unterschiedlichsten Zuckerarten.
Und häufig finden sich in Lebensmitteln, die gesund erscheinen, zu viel Zucker, z.B. in Joghurt, Smoothies, Obstsäften,
aber auch in Gemüsekonserven wie Blaukraut oder Zuckermais.
So ernähren wir uns und unsere Kinder in der Überzeugung, dem Körper etwas Gutes zu tun.
Welchen Einfluss nimmt Zucker auf unseren Körper? Welche Krankheiten können durch hohen Zuckerkonsum entstehen?
Welche Zuckerarten, Zuckerersatzstoffe gibt es?
Welche Zuckerzusatzstoffe werden in der Tiermast eingesetzt?
Was bedeutet es für die Ernährung, wenn man nicht auf Zucker verzichten will?
Welche Inhaltsstoffe müssen durch die Lebensmittelindustrie gekennzeichnet bzw. nicht deklariert werden?

Viele Informationen und Tipps für den Alltag erhalten Sie natürlich auch. Dabei soll es nicht darum gehen, Sie zu einer grundlegenden Ernährungsumstellung zu bewegen, sondern Sie zu sensibilisieren, um zukünftig bewusster mit dem eigenen Zuckerkonsum
und dem der Kinder umzugehen.

Bitte mitbringen: Schreibzeug

Donnerstag, 4.4.2019, 19.30 – 21.30 Uhr
Gebühr 10,– €
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Andrea Heiss, Heilpraktikerin





6.011 Wildkräuterführung; Kraft der Sommerkräuter
Heute möchte ich Ihnen auf unserem Kräuterspaziergang zeigen,
was die Natur in Köngen für unsere Gesundheit bereithält:
Denn, die "Superfoods", die unser Körper braucht, wachsen, fern von der landwirtschaftlichen Nutzung, an unseren
Wald- und Wegesrändern. Wenn wir wissen, was dort gedeiht, welche Wirkstoffe die jeweiligen Pflanzen enthalten
und wie wir sie von giftigen unterscheiden, können wir in der "Wiesenapotheke" ohne ökologischen Rucksack,
ohne Vitaminverlust durch Lagerung und Transport "einkaufen". Denn unsere heimischen Kräuter enthalten
wesentlich mehr Mineralien und Spurenelemente als Kulturgemüse und manche von ihnen haben sogar eine antibiotikaähnliche Wirkung.
Zum Abschluss unserer Wanderung erwartet Sie noch eine kleine Verkostung.
Treffpunkt wird wenige Tage vor Kursbeginn per Mail bekannt gegeben

Bitte mitbringen: Schreibzeug, ein Trinkglas-/becher

Freitag, 12.7.2019, 18.00 – 20.00 Uhr
Gebühr incl. Verkostung 15,– €
                                                                                                                                                                                                        
Leitung: Sanne Löfflath, Wild- und Heilkräuterfachfrau


 




nach oben

 
fba - Familienbildungsarbeit Köngen
Kiesweg 10, 73257 - Köngen
Telefon 07024/868789
anmeldung@fba-koengen.de
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü