Leben gestalten in Familie und Gesellschaft - fba Köngen Website 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leben gestalten in Familie und Gesellschaft

Programm 2017/18




 
 
1.002 Gesprächsangebot für Alleinerziehende
 
"Was für einen Zirkus wir Frauen jeden Tag managen-
dagegen sieht ein Trapezkünstler richtig alt aus"
von Anne Morrow Lindbergh


Jeden Tag einen Zirkus managen, das kostet Kraft.
Als alleinerziehende Mutter oder Vater ist im Familienalltag oft noch mehr zu bewältigen.
Und wie ist es dann, wenn abends der Vorhang fällt?
Und wo gibt es Unterstützung für all diese kleinen und großen Schwierigkeiten im Alltag?
Hilfreich ist dann ein Mensch, der einem zuhört, die Sorgen ernst nimmt und auch weiß, wo weitere Hilfe zu bekommen ist.
Die Familienbildungsarbeit bietet in Kooperation mit Diakonin Sabine Speidel seelsorgerliche und beratende Gespräche in ihren Räumen an.
Frau Speidel ist im evang. Kirchenbezirk Esslingen zuständig für Angebote mit alleinerziehenden Familien.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit ihr unter der Nummer 0711/88246594.
Das Angebot ist kostenlos.
Auf Wunsch wird versucht, eine Kinderbetreuung zu ermöglichen.
 
fba, Kiesweg 10, Kleiner Raum
Leitung: Sabine Speidel, Diakonin, Referentin für Biografisches Arbeiten, Spiel- und Theaterpädagogin
 






 
1.003VHS Die Allee der Paare
 
Ein künstlerischer Beziehungsweg
in Kooperation mit der VHS Köngen
 
In wunderschöner Aussichtslage lernen wir die Skulpturen des Künstlers Prof. Nuss kennen und erfahren Interessantes und Wissenswertes über ihn und seine Werke auf diesem Beziehungsweg. Im Anschluss besuchen wir
den Bildhauer in seinem Anwesen. Unzählige Skulpturen aus Bronze und Stein in beeindruckender Vielfalt sitzen
und liegen im parkähnlichen Garten und in der großen Ausstellung im Haus.
Prof. Nuss nimmt uns mit ins Atelier und erklärt uns den Werdegang seiner Kunstwerke.
Bei schlechtem Wetter besichtigen wir die Skulpturenhalle von Prof. Nuss.
 
Leitung: Toni Herm
 
Sonntag, 08.10.17, 10.30-12.30 Uhr
 
Gebühr: EUR 9,50
 
Treffpunkt: 10:30 Uhr am Parkplatz des Naturfreundehauses, Im Breitgarten 1 auf der Strümpfelbacher Anhöhe, Abzweig von der Hauptstr. aus Aichwald kommend, Strümpfelbach
 
Anmeldung bei der VHS unter Tel. 0711-550210, koengen@vhs-esslingen.de
 
Bitte die Kursnummer R615310 angeben!






 
 
 
Zwei Steinkohleblöcke, die gleichzeitig Strom und Fernwärme erzeugen, einen Gas-Öl-Kombiblock,
zwei Gasturbinen und ein großes Infocenter: All das gibt es in Altbach/Deizisau zu erkunden.
Lernen Sie bei einer ausgiebigen Führung unter anderem auch die spezielle Technik des
eindrucksvollen Hybridkühlturms kennen, die eine niedrige Bauhöhe ermöglicht
und die Schwadenbildung deutlich reduziert.

 
Sicherheitshinweise:
Zu Ihrer Sicherheit bitten wir Sie während des gesamten Rundgangs um Ihre erhöhte Aufmerksamkeit.
Achten Sie bitte besonders auf Stufen und mögliche sonstige Hindernisse, die unter Umständen auch in oder knapp über Kopfhöhe in Ihren Weg ragen können. Flaches, festes und geschlossenes Schuhwerk sowie für einen Kraftwerksbesuch angemessene Kleidung ist Voraussetzung für die Besichtigung der Kraftwerksanlage. Einen Schutzhelm erhalten Sie von uns.
Bitte bleiben Sie stets in der Nähe Ihres Besucherbetreuers und folgen Sie unbedingt dessen Anweisungen.
Das Rauchen auf dem Kraftwerksgelände ist nicht gestattet.
Wenn Sie unter Kreislaufproblemen oder Höhenangst leiden, bitten wir Sie von einem Rundgang abzusehen.
Alkoholisierte Besucher sowie Personen, die berauschende Mittel zu sich genommen haben, sind vom Besuch ausgeschlossen.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Personen mit aktiven Implantaten (z.B. Herzschrittmachern, Insulinpumpen, etc.) aus Sicherheitsgründen leider vom Rundgang ausgeschlossen sind.
Ebenso kann für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehhilfen aus baulichen Gründen kein Rundgang stattfinden.
Das Mitführen von Tieren ist in der Anlage nicht gestattet.
Kinder unter 14 Jahren / 8. Klasse können am Rundgang nicht teilnehmen.
Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG behält sich vor, auf die Besichtigung von Anlagenteilen zu verzichten
oder die Zustimmung zur Besichtigung, auch kurzfristig, zu widerrufen.
Das Fotografieren innerhalb der Anlage ist nicht gestattet.

 
Freitag, 27.10.2017, 14.00 – 17.00 Uhr
 
Gebühr 5,– €
 
Treffpunkt: EnBW Infocenter Altbach, EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Industriestraße 11, 73776 Altbach
 
 





 

Erste-Hilfe-Kurs für Seniorinnen und Senioren
 
In Kooperation mit dem DRK-Ortsverein Köngen und dem Krankenpflegeverein Köngen
Egal wie alt man ist, Helfen ist immer ein gutes Gefühl!
Dieser Kurs richtet sich an Seniorinnen und Senioren und vermittelt die notwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Notfällen, die im Zusammenhang mit altersbedingten Erkrankungen stehen. Durch chronische Erkrankungen, wie z.B. Diabetes und Bluthochdruck, erhöht sich die Gefahr, einen Notfall zu erleiden. Folgen können Schlaganfall, Herzinfarkt oder Sturzverletzungen sein.
In diesem Kurs bekommen Sie Tipps, wie Sie bei Notfällen in Ihrem Umfeld richtig reagieren können, um Bekannten, Freunden und Verwandten schnell und richtig helfen zu können. Die Maßnahmen werden im Rahmen des Kurses auch geübt, um sie zu verinnerlichen. Lassen Sie sich deshalb von uns in Erster Hilfe ausbilden, denn gerade im Alter können Sie Leben retten! Damit gehören Sie zu denen, die im Notfall helfen und nicht nur zuschauen können.
 

Wir bieten 2 verschiedene Module mit unterschiedlichen Schwerpunkten an:

Im ersten Modul geht es schwerpunktmäßig um das richtige Absetzen eines Notrufes.
Des weiteren wird die stabile Seitenlage und deren richtige Anwendung behandelt.
Krankheitsbilder wie Schlaganfall und Diabetes mellitus sind in diesem Kurs ebenso Thema wie die Frage,
wie Stürze zu verhindern sind bzw. wie zu reagieren ist, wenn dann doch jemand gestürzt ist.
Denn es ist immer gut zu wissen, wie man Notfallsituationen erkennen und schnell helfen kann.
 
Im zweiten Teil geht es um Herzerkrankungen. Hier wird besprochen, wie ein Herzinfarkt zu erkennen
und welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Auch das Thema Bluthochdruck, das viele ältere Menschen betrifft,
und die daraus möglicherweise entstehenden Beschwerden, werden in diesem Kurs besprochen
und der schlimmste Fall der Fälle, die Reanimation, geübt.

Bitte mitbringen: Schreibzeug
 
Modul I:
 
1.005a Samstag, 14.10.2017, 9.00 – 13.00 Uhr
 
1.005b Samstag, 17.3.2018, 9.00 – 13.00 Uhr
 
 
Modul II
 
1.006a Samstag, 14.10.2017, 14.00 – 18.00 Uhr
 
1.006b Samstag, 17.3.2018, 14.00 – 18.00 Uhr
 
 
Gebühr beide Module 40,– €
Gebühr Modul einzeln 25,– €
 
Feuerwehrhaus, Hirschgartenstr. 35, Köngen
Leitung: Nadine Bullinger-Schreiber, Ausbilderin DRK- Köngen
 
 




 
1.008 Wer soll erben, was ich habe?
In Kooperation mit dem Krankenpflegeverein Köngen
 
Streitigkeiten über ein Erbe haben schon manchen Familienfrieden empfindlich gestört.
Streit um Ihr Erbe können Sie Ihren Erben jedoch ersparen, wenn Sie sich rechtzeitig über das Erben und Vererben
informieren und Vorsorge treffen.
Die Veranstaltung wendet sich an alle, die sich einen Überblick über das deutsche Erbrecht verschaffen möchten.
Anhand von vielen Beispielen aus der Praxis wird der Referent das gesetzliche Erbrecht darstellen und die Möglichkeit der Änderung desselben durch Testament und Erbvertrag erläutern.
Das Verfahren beim Nachlassgericht und die Grundzüge des Erbschaftssteuerrechts
werden ebenfalls im Überblick dargestellt.
 
Mittwoch, 21.3.2018, 20.00 – 21.30 Uhr
 
Gebühr 5,– €
 
Räume des Krankenpflegevereins Köngen, Oberdorfstr. 21, 73257 Köngen
 
Leitung: Jochen Pfeiffer, Notar
 








nach oben



 
fba - Familienbildungsarbeit Köngen
Kiesweg 10, 73257 - Köngen
Telefon 07024/868789
anmeldung@fba-koengen.de
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü